Tanztheater Pina Bausch

Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch ist ein Tanzensemble, das 1973 von der Choreografin Pina Bausch gegründet und bis zu ihrem Tode 2009 geleitet wurde. Die künstlerische Leitung des als GmbH geführten Tanztheaters haben seit Oktober 2009 Dominique Mercy und Robert Sturm übernommen. Die Stadt Wuppertal hält 95 % der GmbH und 5 % gehören Salomon Bausch, dem Sohn der verstorbenen Künstlerin.

Geschichte

Als die Wuppertaler Bühnen 1996 mit dem Musiktheater im Revier Gelsenkirchen zum Schillertheater NRW fusionierten, trat Pina Bauschs Kompanie aus dem Verband mit den Wuppertaler Bühnen aus und wurde als Tanztheater Pina Bausch GmbH eigenständig. Ein umfassender Besorgungsvertrag mit den seit 2001 wieder selbstständigen Wuppertaler Bühnen regelt die personelle und materielle Unterstützung des Tanztheaters durch die Bühnen. Unterstützt wurde sie von einem Beirat; Vorsitzender im Beirat Tanztheater Wuppertal Pina Bausch GmbH war Andreas Bergmann.

Wegen anhaltender großer Sicherheitsmängel wurde dem Opernhaus in Barmen 2003 die Betriebsgenehmigung entzogen. Dies zwang die Kommunalpolitiker zum Beschluss zur Sanierung. Daher teilen sich bis zur Wiedereröffnung das Tanztheater Pina Bausch und die Wuppertaler Bühnen das Elberfelder Schauspielhaus, das nach der Wiedereröffnung des Opernhauses seinerseits von 2008 bis 2010 saniert werden soll. Das Tanztheater spielt (im Gegensatz zu den Wuppertaler Bühnen) im selben Umfang wie zuvor in zwei Theatern. Viele der Werke Pina Bauschs, die im Opernhaus zur Uraufführung kamen, wurden ins Schauspielhaus transferiert, was dank ausgedehnter Tournee-Erfahrungen routiniert bewältigt wurde.

Wegen der anhaltenden Wirtschaftsstagnation und daher „dramatischen Haushaltssituation“ ist die Möglichkeit des Betreibens zweier Theater etwa derselben Größe (750 bzw. 820 Plätze) ab 2010 in Wuppertal fraglich. Das Tanztheater Pina Bausch ist in der Öffentlichkeit eines der Hauptargumente für den Erhalt beider Bühnen.

Nach dem Tode von Pina Bausch erklärte sich das Tanzensemble bereit, bis zum Jahr 2012/13 weltweit seinen Gastspielverpflichtungen nachzukommen. Das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Wuppertal wollen die Kompagnie auch weiterhin finanziell unterstützen. Die künstlerische Leitung des Tanztheaters teilen sich Dominique Mercy, ein Ensemblemitglied seit 1973, und Robert Sturm, ein langjähriger künstlerischer Assistent Bauschs. Die kaufmännische Geschäftsführung hat seit 2008 Cornelia Albrecht übernommen.

Quelle: Wikipedia

 

Preise & Verfügbarkeiten
online abfragen und direkt buchen
: